Hohe Sterberate deutet auf Agenda zur Bevölkerungsreduktion hin

Überall dort, wo Massenimpfungen stattgefunden haben, ist auch die Sterblichkeitsrate gestiegen. Und es handelt sich nicht um Covid-Todesfälle. Es handelt sich hauptsächlich um Herzinfarkte, Schlaganfälle, Blutgerinnsel, Kreislauferkrankungen und neurologische Probleme; dieselben durch Impfungen verursachten Krankheiten, vor denen uns die Ärzte und Wissenschaftler gewarnt haben, die uns von Anfang an die Wahrheit gesagt haben. Es hat sich herausgestellt, dass sie doch Recht hatten.

Bill Gates spricht über “Impfstoffe, die die Bevölkerung reduzieren” (2010)

Der Gründer von Microsoft und einer der reichsten Männer der Welt, Bill Gates, vermittelt das Bild eines gutmütigen Philanthropen, der seine Milliarden über seine (steuerbefreite) Bill & Melinda Gates Foundation einsetzt, um Krankheiten zu bekämpfen, die Nahrungsmittelknappheit in Afrika zu lösen und die Armut zu lindern. Auf einer Konferenz in Kalifornien enthüllte Gates eine weniger öffentliche Agenda seiner Philanthropie - die Bevölkerungsreduzierung, auch bekannt als Eugenik.