Die kriminelle Null-CO2-Verschwörung und der “Great Reset” des WEF

Das globalistische Weltwirtschaftsforum in Davos verkündet die Notwendigkeit, bis 2050 ein weltweites Ziel von "Netto-Null-CO2" zu erreichen. Das klingt für die meisten weit in der Zukunft und wird daher weitgehend ignoriert. Doch die Veränderungen, die von Deutschland über die USA bis hin zu zahllosen anderen Volkswirtschaften stattfinden, schaffen die Voraussetzungen für die Schaffung dessen, was in den 1970er Jahren als Neue Internationale Wirtschaftsordnung bezeichnet wurde.

Die Rache der Malthusianer und die Wissenschaft der Grenzen

Was sind die Wurzeln der technokratischen und transhumanistischen Politik, die der Gesellschaft derzeit aufgezwungen wird? In diesem Essay zeichnet Matthew Ehret zwei Jahrhunderte britischer imperialer Großstrategen nach, die Thomas Malthus' System der wissenschaftlichen Steuerung nutzloser Esser adaptiert haben, das den tieferen kreativen Impulsen der menschlichen Spezies entgegensteht.

UN & Weltwirtschaftsforum stecken hinter dem globalen “Krieg gegen die Landwirte”

Der eskalierende regulatorische Angriff auf landwirtschaftliche Erzeuger von den Niederlanden über die USA bis nach Sri Lanka und darüber hinaus steht in engem Zusammenhang mit den nachhaltigen Entwicklungszielen der "Agenda 2030" der Vereinten Nationen und ihren Partnern beim Weltwirtschaftsforum (WEF), so zahlreiche Experten gegenüber Epoch Times.