Schottland: Laut Zeugenaussagen wurden Patienten in Krankenhäusern getötet, um Anzahl der “Corona-Todesfälle” zu erhöhen

grafik 202 11 768x432 1

Mehrere Zeugen haben im Rahmen einer offiziellen Untersuchung in Schottland brisante Aussagen gemacht und enthüllt, dass während der Pandemie Patienten in Krankenhäusern getötet wurden und dass deren Tod Corona zugeschrieben wurde. Diesen Aussagen zufolge wurde den Patienten eine tödliche Medikamentenkombination verabreicht, bevor man als Todesursache "COVID-19" angab, um die Anzahl der durch das Virus verursachten Todesfälle zu erhöhen.

Wissenschaftler geben zu: Pandemie war ein “Täuschungsmanöver”

eric lin oXW4UAi0fcA unsplash

Die in den USA bekannte Organisation PANDA, der u.a. Nick Hudson und Dr. Piers Robinson angehören, hat Ende Februar 2024 eine Erklärung veröffentlicht, wonach es keine Pandemie gab und der Streit um Zoonose oder Laborleck nur der Verstetigung des Narrativs dient, es gäbe gefährliche (Labor-)Viren. In Anbetracht des nicht nur in den USA auch unter Kritikern der Maßnahmen beständig gepflegten Narrativs der Pandemie und der "gefährlichen Viren" ein seltener und mutiger Schritt, den wir mit einer Übersetzung der Erklärung würdigen.

Pandemievorbereitung und die Entwicklung zum internationalen Faschismus

grafik 54 20230806 101544

Der ehemalige medizinische Beamte und Wissenschaftler der Weltgesundheitsorganisation Dr. David Bell vertritt in einer aktuellen Ausgabe der wissenschaftlichen Fachzeitschrift American Journal of Economics and Sociology die These, dass die Corona-Pandemievorsorge den Weg zum internationalen Faschismus geebnet hat. Hier lediglich die Zusammenfassung und Schlußfolgerung seines wissenschaftlichen Aufsatzes, der mit einer Bezahlschranke versehen ist.

Eine weitere Corona-“Variante”: Omicron XBB und das autonome Narrativ

grafik 215

Es ist wieder einmal eine weitere Corona-Variante in den Schlagzeilen - es ist Omicron XBB 1.5, falls Sie das wissen wollen. Ehrlich gesagt ist das zu diesem Zeitpunkt nicht wirklich wichtig - doch es bietet eine interessante Lektion in der Natur der Konstruktion von Propaganda-Narrativen und wie sie ab einem bestimmten Punkt ein Eigenleben entwickeln.