USA: 100% der Todesfälle durch Covid-19-Impfstoffe wurden nach offiziellen Regierungsangaben von nur 5% der produzierten Chargen verursacht

Eine Untersuchung von Daten, die im US-amerikanischen Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) gefunden wurden, hat ergeben, dass bei bestimmten Chargennummern der Covid-19-Impfstoffe mehrfach eine extrem hohe Zahl von Nebenwirkungen und Todesfällen gemeldet wurde, was bedeutet, dass jetzt tödliche Chargen der experimentellen Injektionen identifiziert worden sind. Url

Noch besorgniserregender ist jedoch, dass die “tödlichen” Chargen in den gesamten Vereinigten Staaten verteilt wurden, während andere “harmlose” Chargen nur an einige wenige Orte versandt wurden. Url

Die für die Untersuchung verwendeten Daten stammen aus der öffentlich zugänglichen VAERS-Datenbank, die hier eingesehen werden kann. Das Vaccine Adverse Event Reporting System (VAERS) ist ein US-amerikanisches Programm für Impfstoffsicherheit, das gemeinsam von den U.S. Centers for Disease Control and Prevention (CDC) und der Food and Drug Administration (FDA) verwaltet wird. Url

Das Programm sammelt Informationen über Berichte von Ärzten, Krankenschwestern und Patienten über unerwünschte Ereignisse (mögliche schädliche Nebenwirkungen), die nach der Verabreichung von Impfstoffen auftreten, um festzustellen, ob das Risiko-Nutzen-Verhältnis hoch genug ist, um die weitere Verwendung eines bestimmten Impfstoffs zu rechtfertigen. Url

Die aus der Datenbank entnommenen Berichte wurden bis zum 15. Oktober 2021 eingereicht und umfassten alle Nebenwirkungen, die im Zusammenhang mit den mRNA-Covid-19-Injektionen von Pfizer und Moderna gemeldet wurden, sowie alle Nebenwirkungen, die im Zusammenhang mit den Grippeimpfstoffen gemeldet wurden; diese wurden zur Erstellung eines Kontrolldatensatzes verwendet. Url

image 284
Nebenwirkungen der Grippeimpfung aller Hersteller, Gesamtstatistik

In der VAERS-Datenbank wurden insgesamt 1.608 Nebenwirkungen der Grippeimpfstoffe gemeldet, darunter 15 Todesfälle und 73 Krankenhausaufenthalte. Die Gesamtzahl der Chargennummern betrug 494. Url

Die “Chargennummer” ist eine bestimmte Zahlen- und Buchstabenfolge, die eine bestimmte Impfstoffcharge von der Herstellung bis zur Verabreichung an eine Person verfolgt und in der Regel auf dem Impfstoffetikett oder der Verpackung zu finden ist. Url

image 285
Nebenwirkungen der Grippeimpfstoffe nach Chargennummer

Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der bei VAERS gemeldeten Nebenwirkungen der Grippeimpfstoffe, sortiert nach der Chargennummer des Impfstoffs, der vor der Nebenwirkung verabreicht wurde. Url

Abgesehen von einigen wenigen Ausreißern war die Zahl der unerwünschten Ereignisse pro Chargennummer im Allgemeinen gleich, wobei nicht mehr als 26 Meldungen zu einer einzigen Chargennummer des Grippeimpfstoffs eingegangen sind. Url

image 286
Anzahl Berichte über Nebenwirkungen pro Grippeimpfstoff-Charge (alle Hersteller)

Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der Chargen nach der Anzahl der Berichte über Nebenwirkungen pro Charge für die Grippeimpfstoffe. Sie zeigt, dass bei 33% der Chargen (165/494) nur eine einzige Meldung über Nebenwirkungen eingegangen ist, während bei nur 0,6% der Chargen (3/494) mindestens 20 Meldungen über unerwünschte Reaktionen eingegangen sind. Url

image 287
Anzahl Todesfälle pro Grippeimpfstoff-Charge (alle Hersteller)

Das obige Schaubild zeigt, wie oft eine bestimmte Chargennummer in einem Bericht über Nebenwirkungen genannt wurde, bei denen die Person nach der Grippeimpfung gestorben war. Siebenundneunzig Prozent der Chargen (480/494) wurden mit null Todesfällen in Verbindung gebracht, während 13 Chargen mit einem einzigen Todesfall und eine Charge mit zwei Todesfällen in Verbindung gebracht wurden. Url

image 288
Anzahl Grippeimpfstoff-Chargen pro US-Bundesstaat

Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der Staaten innerhalb der USA, an die eine bestimmte Chargennummer des Grippeimpfstoffs geliefert wurde. Url

Aus den VAERS-Daten geht hervor, dass 44% der Chargen (219/494) nur an einen einzigen Bundesstaat der USA versandt wurden, während weitere 17 % (86/494) an zwei Bundesstaaten, 10% (50/494) an drei Bundesstaaten, 5% (24/494) an vier Bundesstaaten, 3% (17/494) an fünf Bundesstaaten, 2% (11/494) an sechs Bundesstaaten und nur 0,4% (2/494) an zwölf Bundesstaaten der USA versandt wurden. Url

Alle oben genannten Daten wurden dann als Kontrolldatensatz zum Vergleich mit den VAERS-Daten für die mRNA-Impfstoffe Covid-19 von Pfizer und Moderna verwendet. Url

image 289
Nebenwirkungen & Todesfälle der Pfizer-Impfung, Gesamtstatistik

In der VAERS-Datenbank wurden insgesamt 171.463 Berichte über Nebenwirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer sowie 2.828 Todesfälle und 14.262 Krankenhausaufenthalte erfasst. Die Gesamtzahl der Chargennummern betrug 4.522. Url

Allein diese Daten zeigen, dass 106-mal so viele unerwünschte Reaktionen, 189-mal so viele Todesfälle und 195-mal so viele Krankenhausaufenthalte auf die Covid-19-Impfung von Pfizer zurückzuführen sind als auf alle Grippeimpfstoffe zusammen. Url

image 290
Anzahl Nebenwirkungen pro Pfizer-Charge (alphabetisch sortiert)

Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der bei VAERS eingegangenen Meldungen über Nebenwirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer, sortiert nach der Chargennummer des Impfstoffs, der vor der Nebenwirkung verabreicht wurde. Uns liegen keine verlässlichen Informationen über die Standardchargengröße vor, aber aus Zeitungsartikeln geht hervor, dass die durchschnittliche Chargengröße bei 1.000 Fläschchen (ca. 6.000 Dosen) liegt. Url

Die höchste Zahl von Meldungen über Nebenwirkungen, die VAERS im Zusammenhang mit einer einzigen Chargennummer des Grippeimpfstoffs erhalten hat, betrug 26. Umso schockierender ist es, festzustellen, dass die höchste Zahl von Meldungen über Nebenwirkungen, die bis zum 15. Oktober 2021 bei VAERS für eine einzelne Chargennummer des Impfstoffs Covid-19 von Pfizer eingegangen sind, 3.563 beträgt, und dies ist keine Anomalie. Url

Für eine einzelne Chargennummer des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer wurden bereits Tausende von Nebenwirkungen gemeldet. Leider hat der Covid-19-Impfstoff von Moderna nicht besser abgeschnitten. Url

image 291
Nebenwirkungen & Todesfälle der Moderna-Impfung, Gesamtstatistik

In der VAERS-Datenbank wurden insgesamt 188.998 Berichte über Nebenwirkungen des Covid-19-Impfstoffs von Moderna sowie 2.603 Todesfälle und 10.225 Krankenhausaufenthalte erfasst. Die Gesamtzahl der Chargennummern betrug 5.510. Url

Allein diese Daten zeigen, dass 118-mal so viele Nebenwirkungen, 174-mal so viele Todesfälle und 140-mal so viele Krankenhausaufenthalte auf den Covid-19-Impfstoff von Moderna zurückzuführen sind als auf alle Grippeimpfstoffe zusammen. Url

image 292
Anzahl Nebenwirkungen pro Moderna-Charge (alphabetisch sortiert)

Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der bei VAERS eingegangenen Berichte über Nebenwirkungen des Moderna Covid-19-Impfstoffs, sortiert nach der Chargennummer des Impfstoffs, der vor dem unerwünschten Ereignis verabreicht wurde, und es wird deutlich, dass der Moderna-Impfstoff in diesem Bereich sogar noch schlechter abschneidet als der Pfizer-Impfstoff, wobei die höchste Anzahl von Berichten über Nebenwirkungen für eine einzelne Chargennummer des Moderna Covid-19-Impfstoffs bei insgesamt 4.967 liegt. Url

grafik 39
Einige Pfizer-Chargen weisen sehr hohe Meldungen über Nebenwirkungen auf

Das obige Diagramm zeigt die Anzahl der Chargen und die Anzahl der gemeldeten Nebenwirkungen pro Charge des Covid-19 Impfstoffs von Pfizer. Aus den Daten geht hervor, dass für 2.908 Chargen (64%) nur ein einziges unerwünschtes Ereignis gemeldet wurde, während für zwei bestimmte Chargen über 3.000 unerwünschte Ereignisse gemeldet wurden. Url

Schockierenderweise geht aus den Daten auch hervor, dass 30 Chargen des Pfizer-Impfstoffs zwischen 1.000 und 1.499 Berichte über unerwünschte Ereignisse pro Charge enthielten, weitere 20 Chargen zwischen 1.500 und 1.999 Berichte über Nebenwirkungen pro Charge, und weitere 23 Chargen zwischen 2.000 und 2.499 Berichte über Nebenwirkungen pro Charge. Url

Dies deutet darauf hin, dass es eine kleine Menge gefährlicher Chargen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer gab und eine große Menge scheinbar harmloser (zumindest kurzfristig) Chargen des Covid-19-Impfstoffs von Pfizer. Url

image 294
Einige Pfizer-Chargen weisen eine hohe Anzahl gemeldeter Todesfälle auf

Die Auswertung der VAERS-Daten ergab jedoch auch, dass die gemeldeten Todesfälle im Zusammenhang mit dem Pfizer-Impfstoff wiederum nur mit bestimmten Chargen des Impfstoffs in Verbindung gebracht wurden. Das obige Diagramm zeigt, dass für 96% der Chargen des Pfizer-Impfstoffs keine Todesfälle gemeldet wurden. Das bedeutet, dass die 2.828 gemeldeten Todesfälle mit nur 4% der Chargen des Pfizer-Impfstoffs in Verbindung gebracht wurden. Url

Fünf Chargennummern wurden mit jeweils 61-80 Todesfällen in Verbindung gebracht, weitere 5 Chargennummern mit jeweils 81-100 Todesfällen und nur 2 separate Chargennummern mit jeweils über 100 Todesfällen. Url

image 295
Einige Moderna-Chargen weisen sehr hohe Meldungen über gmeldete Todesfälle auf

Dasselbe gilt für den Moderna-Impfstoff. Bei fünfundneunzig Prozent der Moderna-Impfstoffpartien wurden keine Todesfälle gemeldet. Das bedeutet, dass die 2.603 Todesfälle mit nur 5% der Chargen des Moderna-Impfstoffs in Verbindung gebracht wurden. Url

Dreizehn Chargennummern wurden mit jeweils 41-60 Todesfällen in Verbindung gebracht, 2 Chargennummern mit jeweils 61-80 Todesfällen und 1 Chargennummer mit 81-100 Todesfällen. Url

Die Untersuchung der VAERS-Daten ergab auch, dass bestimmte Chargen der Covid-19-Impfstoffe von Pfizer und Moderna, die in 13 bis 50 US-Bundesstaaten vertrieben wurden, eine ungewöhnlich hohe Anzahl von Meldungen über Nebenwirkungen und Todesfällen aufwiesen, verglichen mit Chargen, die in 12 oder weniger US-Bundesstaaten ausgeliefert wurden. Url

image 296
Pfizer-Chargen, die an 13-50 Staaten gesendet wurden, haben eine ungewöhnlich hohe Anzahl an Meldungen

Wie aus der obigen Tabelle hervorgeht, wurden 4.289 verschiedene Chargen des Pfizer-Impfstoffs in 12 Bundesstaaten oder weniger in den USA verteilt. Dabei wurden 9.141 Berichte über Nebenwirkungen sowie 99 Todesfälle und 657 Krankenhausaufenthalte registriert. Dies entspricht einem Durchschnitt von 2 Meldungen über Nebenwirkungen pro Charge und 0 Todesfällen und Krankenhausaufenthalten. Url

Weitere 130 verschiedene Chargen des Pfizer-Impfstoffs wurden in 13 bis 50 Bundesstaaten der USA verteilt. Dabei wurden 166.170 Berichte über unerwünschte Ereignisse, 2.799 Todesfälle und 14.155 Krankenhausaufenthalte registriert. Dies entspricht einem Durchschnitt von 1.278 Meldungen von Nebenwirkungen pro Chargennummer, sowie 22 Todesfällen und 109 Krankenhausaufenthalten. Url

Diese Daten zeigen also, dass jede der 130 verschiedenen Chargennummern des Pfizer-Impfstoffs, die in mehr als 13 Bundesstaaten verteilt wurden, durchschnittlich 639 Mal mehr Menschen geschädigt, durchschnittlich 109 Mal mehr Menschen ins Krankenhaus gebracht und durchschnittlich 22 Mal mehr Menschen getötet hat. Url

image 297
Pfizer-Chargen, Nebenwirkungen

Das linke Diagramm zeigt die Anzahl der Berichte über Nebenwirkungen, aufgeschlüsselt nach Chargennummern, die an 13 oder mehr Bundesstaaten der USA geschickt wurden. In diesem Diagramm sind die aktuellen Chargennummern des Pfizer-Impfstoffs aufgeführt, die in den USA die meisten Schäden verursacht haben. Am schädlichsten ist die Chargennummer “EK9231”, die mehr als 3.500 Meldungen über Nebenwirkungen verursacht hat. Url

image 298
Pfizer-Chargen, Todesfälle

Das obige Diagramm auf der linken Seite zeigt die Anzahl der Todesfälle im Zusammenhang mit dem Pfizer-Impfstoff, aufgeschlüsselt nach Chargennummern, die in mehr als 13 Bundesstaaten der USA verschickt wurden. In dieser Grafik sind die aktuellen Chargennummern des Pfizer-Impfstoffs aufgeführt, die die meisten Todesfälle in den USA verursacht haben. Die tödlichste davon ist die Chargennummer “EN6201”, die fast 120 Todesfälle verursachte. Url

image 299
Moderna-Chargen, Nebenwirkungen

Das linke Diagramm zeigt die Anzahl der Berichte über Nebenwirkungen des Moderna-Impfstoffs, aufgeschlüsselt nach Chargennummern, die in 13 oder mehr Bundesstaaten der USA versandt wurden. In dieser Grafik sind die aktuellen Chargennummern des Moderna-Impfstoffs aufgeführt, die in den USA die meisten Schäden verursacht haben. Am schädlichsten ist die Losnummer 039K20A, die über 4.000 Berichte über Nebenwirkungen verursacht hat. Url

Die zweitschädlichste Charge des Moderna-Impfstoffs trug die Chargennummer “041L20A”, und Medienberichten zufolge wurde sie im Januar 2021 von der Orange County Healthcare Agency aufgrund von Berichten über allergische Reaktionen zurückgerufen. Url

image 301
Moderna-Chargen, Todesfälle

Das linke Diagramm zeigt die Anzahl der Todesfälle, die im Zusammenhang mit dem Moderna-Impfstoff gemeldet wurden, aufgeschlüsselt nach Chargennummern, die in mehr als 13 Bundesstaaten der USA versandt wurden. In dieser Grafik sind die aktuellen Chargennummern des Moderna-Impfstoffs aufgeführt, die die meisten Todesfälle in den USA verursacht haben. Die tödlichste davon ist die Chargennummer “039K20A”, die fast 100 Todesfälle verursachte. Url

Schlussfolgerung Url

Diese Untersuchung der VAERS-Daten zeigt mehrere besorgniserregende Ergebnisse, die weitere Untersuchungen erfordern, wirft aber auch die Frage auf, warum die Behörden in den USA, die die Sicherheit der Covid-19-Impfstoffe überwachen sollen, dies nicht selbst entdeckt haben. Url

Die Daten zeigen eindeutig, dass die Covid-19-Impfkampagne wesentlich schädlicher und tödlicher ist als die Grippeimpfkampagne. Allein diese Tatsache wirft die Frage auf, wie der beratende Ausschuss der FDA mit 17:0 für die Genehmigung des Pfizer-Impfstoffs für Kinder im Alter von 5 bis 11 Jahren stimmen konnte. Url

Ein stimmberechtigtes Mitglied des beratenden Ausschusses der Food and Drug Administration (FDA) räumte ein, dass die Sicherheit des Pfizer-Impfstoffs für 5- bis 11-jährige Kinder erst dann vollständig bekannt sein wird, wenn er verabreicht wird. Url

Dr. Eric Rubin von der Harvard-Universität sagte: Url

“Wir werden nie erfahren, wie sicher der Impfstoff ist, solange wir ihn nicht verabreichen, so ist es nun einmal”. Url

Die Auswertung der VAERS-Daten hat jedoch auch ergeben, welche Chargen des Impfstoffs von Pfizer und Moderna in den USA die meisten Schäden verursacht haben, was zu weiteren äußerst ernsten Fragen führt, die dringend beantwortet werden müssen. Url

Warum haben sich bestimmte Chargen des Covid-19-Impfstoffs im Vergleich zu anderen als tödlicher erwiesen? Url

Wie kommt es, dass die schädlichsten und tödlichsten Covid-19-Impfstoffe in die gesamte USA verteilt wurden, während die am wenigsten schädlichen und tödlichen Impfstoffe nur an einige wenige Staaten geliefert wurden? Wurde dies absichtlich getan? Url

Könnte es sich nur um ein Problem der Qualitätskontrolle handeln? Url

Ein Whistleblower aus einer Pfizer-Produktionsstätte in Kansas hat immerhin aufgedeckt, dass “Leute dazu gebracht werden, Dinge zu unterschreiben, die sie normalerweise nicht unterschreiben würden, und dann wundern sie sich, warum ihre eigenen Mitarbeiter es nicht nehmen wollen”. Url


Am 30.10.21 erschienen auf: https://theexpose.uk/2021/10/31/100-percent-of-covid-19-vaccine-deaths-caused-by-just-5-percent-of-the-batches-produced/ Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Anm. d. Übersetzers: Karl Denninger hielt diesen Artikel für eine “Verschwörungstheorie” und wollte ihn widerlegen (auch ich hatte meine Zweifel). Er hat sich die Daten gezogen und ist zum selben Schluss gekommen. Url

Update 07.01.22: Der Ex-Vizechef von Pfizer Dr. Mike Yeadon spricht von “Kalibrierung der Tödlichkeit” bei Imüpfstoff-Chargen Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen