China: Das erste Technate der Welt – Teil 2

Inhalt [ Anzeigen ]

Von Iain Davis / OffGuardian Url

In Teil 1 haben wir den historischen Hintergrund von Technocracy Inc. erörtert, das in den 1930er Jahren während der Wirren der Großen Depression in den USA kurzzeitig Popularität erlangte. Url

Die Technokratie hatte ihre Wurzeln in sozioökonomischen Theorien, die sich auf die effiziente Verwaltung der Gesellschaft durch Experten (Technokraten) konzentrierten. Diese Idee erregte in einer Zeit anhaltender Rezession, Massenarbeitslosigkeit und wachsender Armut kurzzeitig die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit. Url

Die für das Energieüberwachungsnetz erforderlichen technologischen Fähigkeiten, die für das Funktionieren eines Technate (einer technokratischen Gesellschaft) unerlässlich sind, lagen weit außerhalb der praktischen Möglichkeiten des Amerikas der 1930er Jahre. Aus diesem und anderen Gründen ließ das öffentliche Interesse an der scheinbar absurden Idee der Technokratie bald nach. Url

In den letzten Jahrzehnten erkannten jedoch viele einflussreiche Politikstrategen – vor allem Zbigniew Brzezinski und Henry Kissinger – sowie private philanthropische Stiftungen wie die Rockefeller Foundation, dass die Fortschritte in der digitalen Technologie ein Technate schließlich realisierbar machen würden. Als Gründer und führende Mitglieder der Trilateralen Kommission, einer politischen Denkfabrik, sahen sie China als potenzielles Testfeld für die Technokratie. Url

Wir werden uns nun mit ihren Bemühungen befassen, das weltweit erste Technate in China zu errichten. Url

Diese Artikel stützen sich auf die Recherchen in meiner Publikation Pseudopandemie aus dem Jahr 2021, die für Abonnenten meines Blogs frei zugänglich ist. Url

Weiterlesen

Autor: Iain Davis Url

Am 14.12.22 erschienen auf: https://off-guardian.org/2022/12/14/china-the-worlds-first-technate-part-2/ Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen