USA: Whistleblower veröffentlichen medizinische Daten des Verteidigungsministeriums, die eine Debatte über die Sicherheit von Impfstoffen entfachen

Von Daniel Horowitz / The Blaze Url

Daten, Transparenz und Beobachtung. Das ist es, was bei dem größten Experiment am Menschen aller Zeiten während dieser Pandemie gefehlt hat. Jetzt haben Whistleblower aus der US-Militärmedizin die ihrer Meinung nach vielleicht genauesten und aufschlussreichsten Daten über die Sicherheit von Impfstoffen vorgelegt, die man überhaupt bekommen kann. Url

Die pharmafreundlichen Politiker und Medien behaupten, das Arzneimittelüberwachungsinstrument “VAERS” der CDC sei nicht gut genug, um Untersuchungen zu den Impfungen in die Wege zu leiten, weil angeblich jeder einen Eintrag über unerwünschte Ereignisse bei Impfstoffen einreichen kann. Daher werden alle sicherheitsrelevanten Signale von VAERS ignoriert, obwohl dieses System als Trostpflaster für die Öffentlichkeit eingeführt wurde, weil die Impfstoffhersteller von der Haftung befreit wurden. Nun melden sich einige Militärs zu Wort und legen Daten vor, die – sollten sie verifiziert werden – äußerst beunruhigende Bedenken hinsichtlich der Impfstoffsicherheit aufwerfen, die die VAERS-Daten wie ein Kinderspiel aussehen lassen. Url

Während der fünfstündigen Anhörung von Senator Ron Johnson am Montag [24.01.22] zum Thema “COVID-19: Second Opinion” (COVID-19: Zweite Meinung) präsentierte der Anwalt Thomas Renz aus Ohio, der Klienten vertritt, die gegen die Impfpflicht klagen, medizinische Abrechnungsdaten des Verteidigungsministeriums aus der Defense Medical Epidemiology Database (DMED), die ein schockierend beunruhigendes Bild der Gesundheit unserer Soldaten im Jahr 2021 zeichnen. Url

Hier klicken, um den Inhalt von odysee.com anzuzeigen

Nach Angaben des Militärs handelt es sich bei DMED um ein “webbasiertes Tool der Armed Forces Health Surveillance Branch (AFHSB) zur Fernabfrage anonymisierter Personal- und medizinischer Ereignisdaten aus dem Defense Medical Surveillance System (DMSS)”. Mit anderen Worten, es enthält jeden ICD-Abrechnungscode für jede medizinische Diagnose im Militär, die in einem bestimmten Zeitraum zur Abrechnung mit der Krankenversicherung eingereicht wurde. Drei Militärärzte haben Renz die abgefragten Daten vorgelegt, die einen schockierenden und plötzlichen Anstieg bei fast allen ICD-Codes für häufige Impfschäden im Jahr 2021 zeigen. Url

In einer eidesstattlichen Erklärung, die Renz vor einem Bundesgericht verwenden will, haben die drei Militärärzte Samuel Sigoloff, Peter Chambers und Theresa Long aufgedeckt, dass die Zahl der DMED-Codes für Fehlgeburten beim Militär im Jahr 2021 im Vergleich zum Fünfjahresdurchschnitt um 300% gestiegen ist. Der Fünfjahresdurchschnitt lag bei 1.499 Codes für Fehlgeburten pro Jahr. In den ersten 10 Monaten des Jahres 2021 waren es 4.182. Wie mir Renz in einem Interview mit TheBlaze erklärte, haben diese Ärzte die Zahlen für Hunderte von Codes aus den Jahren 2016 bis 2020 abgefragt, um einen Fünfjahresdurchschnitt zu ermitteln. Bei diesen Codes handelte es sich in der Regel um Beschwerden und Verletzungen, die in der medizinischen Fachliteratur als mögliche unerwünschte Wirkungen der Impfstoffe beschrieben wurden. Url

Renz erklärte mir, dass die Zahlen in all diesen Jahren bemerkenswert ähnlich waren, auch im Jahr 2020, dem ersten Jahr der Pandemie, also bevor die Impfungen verabreicht wurden. Im Jahr 2021 stiegen die Zahlen jedoch sprunghaft an und die Daten für 2021 enthalten noch nicht einmal die Monate November und Dezember. Einige Beamte des öffentlichen Gesundheitswesens vermuten zum Beispiel, dass Frauen durch COVID selbst einem höheren Risiko für Fehlgeburten ausgesetzt sind. Die Zahl der im Jahr 2020 erfassten Fehlgeburten lag jedoch leicht unter dem Fünfjahresdurchschnitt (1.477). Sie lag jedoch in keiner Kategorie so drastisch unter dem Durchschnitt, dass man vermuten könnte, dass dies auf einen Rückgang der Arztbesuche im Zusammenhang mit dem Lockdown zurückzuführen ist, der irgendwie zu einem Anstieg der Diagnosen im Jahr 2021 führte. Url

Die Datenbank enthält alle ICD-Codes sowohl für Krankenhausbesuche als auch für ambulante Besuche von Soldaten. Die von Renz bisher vorgelegten Daten stammen alle aus der Abfrage der ambulanten Diagnosedaten. Url

Neben dem sprunghaften Anstieg der Fehlgeburtsdiagnosen (ICD-Code O03 für Spontanaborte) gab es einen fast 300%igen Anstieg der Krebsdiagnosen (von einem Fünfjahresdurchschnitt von 38.700 pro Jahr auf 114.645 in den ersten 11 Monaten des Jahres 2021). Auch bei den Diagnosecodes für neurologische Probleme gab es einen Anstieg, und zwar um 1.000%, von einem Durchschnitt von 82.000 auf 863.000! Url

Einige andere Zahlen, die er bei der Anhörung nicht erwähnte, mir aber im Interview nannte, sind die folgenden: Url

  • Herzinfarkt – Anstieg um 269%
  • Bell’sche Parese – Anstieg um 291%
  • Angeborene Fehlbildungen (bei Kindern von Militärangehörigen) – Anstieg um 156%
  • Unfruchtbarkeit bei Frauen – Anstieg um 471%
  • Lungenembolien – Anstieg um 467%

Diese Zahlen beziehen sich auf die ambulanten Behandlungen, da dort die meisten Diagnosen beim Militär gestellt werden. Renz sagte jedoch, dass der Anstieg auch bei den stationären Patienten zu verzeichnen sei. Ich habe eine der eidesstattlichen Erklärungen eines Militärarztes eingesehen, in der es heißt: Url

“Meiner fachlichen Meinung nach ist die Zunahme der oben genannten Fälle von Fehlgeburten, Krebserkrankungen und Krankheiten auf die Corona-‘Impfungen’ zurückzuführen.” Url

Laut Renz war es die praktische klinische Erfahrung der drei genannten Ärzte und mehrerer ungenannter Ärzte, die sie dazu veranlasste, DMED zu überprüfen und ihre Erkenntnisse spiegelten ihre Erfahrungen bei der Behandlung von Patienten mit Krankheiten wider, die für gesunde, junge Soldaten seit Beginn der Impfungen äußerst ungewöhnlich waren. Url

Ich habe mit einem der Informanten gesprochen, der bestätigte, dass er sehr besorgt darüber war, junge Soldaten mit plötzlichen metastasierenden Krebserkrankungen, Autoimmunkrankheiten sowie Herz- und Kreislaufstörungen zu sehen, die viele Soldaten dazu zwangen, verschiedene Ausbildungsprogramme abzubrechen. “Diese Ärzte waren motiviert, die DMED-Daten zu untersuchen, da sie empirisch einen Anstieg der Fallzahlen feststellten”, so der Informant, der viele Jahre beim Militär gedient hat. Url

“Einige Ärzte in der gesamten Truppe (alle Bereiche) wurden durch Befehle davon abgehalten, das gesamte Spektrum an Tests durchzuführen und sich an die Vorschriften zu halten, die implizit eine vollständige Untersuchung der Nebenwirkungen von Impfungen mit Notfallzulassung vorschreiben. Es wird erforderlich sein, dass andere Militärärzte hervortreten und ihre Erfahrungen mitteilen, um das Ausmaß dieser Anschuldigungen vollständig zu erfassen und eine Untersuchung in vollem Umfang zu veranlassen.” Url

Renz behauptet, er habe ein Video mit zwei Zeugen, das den gesamten Prozess des Herunterladens dieser Daten aus der Datenbank zeigt und er sei bereit, es vor Gericht zu präsentieren. Er sagte mir auch, dass dies nur “die Spitze des Eisbergs” sei, da die Codes in zahlreichen anderen Diagnosekategorien exponentiell zugenommen hätten. Renz sagte, dass seine Tabelle, die über 100 medizinische Diagnosekategorien enthält, Senator Johnson und seinen Mitarbeitern vor der Anhörung am Montag zur Verfügung gestellt wurde. Url

Es ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass diese Zahlen nicht die Anzahl der einzelnen Personen darstellen, bei denen verschiedene Krankheiten diagnostiziert werden, sondern die Anzahl der Diagnosecodes, die zu einem bestimmten Zeitpunkt insgesamt verwendet wurden. Wer beispielsweise einen Schlaganfall erleidet, sammelt im Laufe eines Jahres zahlreiche neurologische ICD-Kodes und muss mehrfach ambulant und im Krankenhaus behandelt werden. Der direkte Vergleich der letzten fünf Jahre zeigt jedoch einen deutlichen Anstieg der Erkrankungen. Url

Wenn diese Zahlen in den anstehenden Gerichtsverfahren bestätigt werden, dann ergibt sich, wenn es sich nicht um einen massiven militärischen Versicherungsbetrug oder eine bizarre Panne im System handelt, ein schockierendes Bild über die Sicherheit von Impfstoffen, was darauf hindeuten würde, dass die Sicherheitssignale von VAERS nicht nur etwas waren, dem sofort hätte nachgegangen werden müssen, sondern dass es sich um eine beklagenswerte Untererfassung gehandelt hat. Das Militär ist eine definierte, begrenzte und streng kontrollierte und überwachte Bevölkerungsgruppe. Außerdem sind die Angehörigen dieser Gruppe überwiegend jung und gesund. Wenn die Behauptungen über neurologische, kardiale und krebsbedingte Probleme im Zusammenhang mit den Impfstoffen tatsächlich wahr sind, wäre das Militär der aufschlussreichste Ort, um dies herauszufinden und diese Daten sind die zuverlässigsten und unbestreitbarsten. Url

DMED ist im wahrsten Sinne des Wortes ein epidemiologisches Überwachungsprogramm, das dem ausdrücklichen Zweck dient, Krankheits- und Verletzungsschübe zu erkennen, um sicherzustellen, dass das Militär kampfbereit ist. Mehr noch als um die öffentliche Gesundheit geht es hier um die nationale Sicherheit. Warum hat das Militär diese Daten nicht sofort gemeldet und die CDC gewarnt? Auf der Webseite des militärischen Gesundheitssystems wird die Armed Forces Health Surveillance Division (AFHSD) beschrieben als “die zentrale epidemiologische Ressource für die US-Streitkräfte, die medizinische Überwachung durchführt, um diejenigen zu schützen, die unserer Nation in Uniform dienen, sowie Verbündete, die für unsere nationalen Sicherheitsinteressen entscheidend sind.” Url

Wie konnte die Defense Health Agency (DHA) die schrillen und eklatanten Überwachungssignale ignorieren und warum wurde dies nicht an die breite Öffentlichkeit weitergegeben? Es stellt sich die Frage, warum die militärischen Gesundheitsanalysten nicht mit den Militärärzten über die schockierenden Anstiege der Diagnosen in diesem Jahr gesprochen haben und warum sie keine Analyse veröffentlicht haben, die dies erklärt. Url

Senator Ron Johnson sagte seinerseits bei der Anhörung am Montag, er habe das Verteidigungsministerium darauf hingewiesen, dass es die Daten besser nicht löschen sollte. “Das Verteidigungsministerium und die Biden-Administration sollten wissen, dass sie diese Daten aufbewahren müssen und dass dies untersucht werden muss”, sagte Johnson. Renz sagte bei der Anhörung aus, dass einige der Herzmuskelentzündungsdaten seit dem ursprünglichen Download durch die Ärzte im letzten Jahr zurückgegangen sind. Url

Selbst wenn diese erschreckenden Steigerungen nichts mit den Impfstoffen zu tun haben, ist es dann nicht wichtig, dass unsere Regierung eine Untersuchung dessen durchführt, was ein katastrophaler Gesundheitsverlust unserer aktiven Streitkräfte zu sein scheint? Schließlich wurden die DMED-Daten genau zu diesem Zweck erstellt. “Man kann allein über diese Daten eine Forschungsarbeit verfassen”, sagte einer der Informanten, mit denen ich gesprochen habe. “Sie wurden genau für diesen Zweck entwickelt. Die Menge der Datenpunkte, die man abfragen könnte, ist nahezu unbegrenzt.” Url

Unterm Strich, so Renz, liege die Beweislast bei der Regierung, nicht bei den Militärs und Bürgern, die gezwungen seien, sich impfen zu lassen. Wenn die Hersteller von der Haftung für staatlichen Zwang zur Verwendung ihres Produkts befreit sind und die einzigen uns zur Verfügung stehenden pharmakologischen Sicherheitsdaten völlig ignoriert werden, wo bleibt dann der Rekurs der Bevölkerung, um Sicherheitsbedenken zu beseitigen? Nach Ansicht des Anwalts aus Ohio sollte das Pentagon kein Problem damit haben, die Ursache für den enormen Anstieg zahlreicher Krankheiten zu erklären, wenn die Impfungen sicher und wirksam sind. Transparenz ist das wirksamste Mittel gegen eine Pandemie der Geheimhaltung. Url


Autor: Daniel Horowitz Url

Am 26.01.22 erschienen auf: https://www.theblaze.com/op-ed/horowitz-whistleblowers-share-dod-medical-data-that-blows-vaccine-safety-debate-wide-open Url

Übersetzung: Quer gedacht (Hervorhebungen hinzugefügt) Url

Update 05.02.22 Url

Die geleakten medizinischen Abrechnungsdaten sind nun öffentlich. Ich habe aus der von Robert Malone zur Verfügung gestellten Original-Exceldatei eine PDF-Datei mit Säulendiagrammen zusammengestellt: Url

https://causalis.net/qg/wp-content/uploads/2022/02/schockierende-zahlen-zu-impfschaeden-von-militaer-whistleblowern.pdf Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Kommentare
Neueste
Älteste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen