Ehemaliger Pharmaforscher: Warum wurden diese Impfstoffe nicht den ordnungsgemäßen Sicherheitsprüfungen für die Gentechnologie unterzogen?

Ein Beitrag des pensionierten Wissenschaftlers für pharmazeutische Forschung und Entwicklung, Dr. John D. Flack, der entsetzt darüber ist, dass die gentechnischen Impfstoffe, die jetzt für COVID-19 verwendet werden, nicht den üblichen Sicherheitsstudien unterzogen wurden, die für neuartige gentechnisch hergestellte Arzneimittel normalerweise erforderlich sind. Dr. Flack, ein Mitglied von HART, war während seiner gesamten Laufbahn in der pharmazeutischen Forschung tätig und arbeitete als Direktor für Sicherheitsbewertung in einem Pharmaunternehmen. Url

Von Dr. John D. Flack / Daily Sceptic Url

Ich trat 1970 als Pharmakologe/Endokrinologe in die Beecham Research Laboratories ein und hatte den Auftrag, neue Anti-Fruchtbarkeits-“Medikamente” zu erforschen. Mein Team war nahe dran, scheiterte aber letztlich an diesem Vorhaben, doch wie bei der Arzneimittelforschung üblich, machten wir die glückliche Entdeckung eines entzündungshemmenden Wirkstoffs, der zu einer sehr erfolgreichen, wirksamen und sicheren Behandlung zur Linderung der Symptome von Patienten mit chronisch degenerativen Gelenkerkrankungen wurde. Wir scherzten untereinander, dass die Arzneimittelforschung “wie die Suche nach der Nadel im Heuhaufen ist, bei der man den Schatz des Bauern findet”. Für Außenstehende war es natürlich ein Fall von “der Zufall begünstigt den vorbereiteten Geist”. Url

Weiterlesen

Autor: Dr. John D. Flack (B. Pharm. Ph.D.), pensionierter Wissenschaftler in der pharmazeutischen Forschung und Entwicklung Url

Am 07.02.22 erschienen auf: https://dailysceptic.org/why-werent-these-vaccines-put-through-the-proper-safety-trials-for-gene-technology-asks-a-former-pharmaceutical-research-scientist/ Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen