Der Great Reset entwickelt sich immer schneller zur globalen Tyrannei

Von Dr. Joseph Mercola Url

Zusammenfassung

  • Die Agenda 2030 des Weltwirtschaftsforums (WEF) beinhaltet das Diktum, dass Sie “nichts besitzen und glücklich sein werden”. Die unausgesprochene Implikation ist, dass die Ressourcen der Welt im Besitz und unter der Kontrolle der technokratischen Elite sein werden, und dass Sie für die vorübergehende Nutzung aller Dinge bezahlen müssen.
  • Die Agenda 2030 des WEF ist Teil dessen, was jetzt als der “Great Reset” beworben wird.
  • Ein weiterer Teil des “Great Reset” ist der Übergang vom Shareholder-Kapitalismus zum “Stakeholder-Kapitalismus”, von dem die Staats- und Regierungschefs behaupten, dass er “Gerechtigkeit” für alle bringen wird.
  • In Wirklichkeit zerstört der Stakeholder-Kapitalismus die Freiheit und verlagert die Macht über die Staaten von gewählten Regierungen auf private Unternehmen und andere nicht gewählte “Stakeholder” wie das WEF.
  • Seit dem ersten Quartal 2020 haben wir bereits einen Vorgeschmack darauf bekommen, was der Great Reset für die öffentliche Gesundheit bedeuten wird. Die grundlegende Prämisse ist die eines Staates der Biosicherheit, in dem nicht gewählte “Interessenvertreter” entscheiden, was das Beste für alle ist.
Weiterlesen

Autor: Dr. Joseph Mercola Url

Am 30.09.21 erschienen auf: http://articles.mercola.com/sites/articles/archive/2021/09/30/stakeholder-capitalism.aspx (nicht mehr verfügbar, alternativ auf Global Research) Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen