Können DNA/RNA-Impfstoffe unsere eigenen genetischen Codes verändern?

Dr. Ken Biegeleisen erklärt, warum er glaubt, dass Johnson & Johnson nicht garantieren kann, dass sein COVID-Impfstoff Ihren genetischen Code nicht verändert. Url

Alle reden über DNA/RNA-Impfstoffe. Können sie unsere eigenen genetischen Codes verändern? Url

Die Impfstofflobby sagt: “Niemals!” Ich hingegen – der ich unter der Last eines Doktortitels in Virologie leide – würde stattdessen Gilbert und Sullivan zitieren: “Nun, so gut wie nie.” Url

Die meisten Menschen wissen nicht viel über DNA oder RNA, also beginne ich mit einer 30-sekündigen chemischen Erörterung. Sowohl DNA als auch RNA sind Polymere, lange Stränge (in diesem Fall sehr lange Stränge), die aus scheinbar endlosen Wiederholungen eines einzigen chemischen Grundbausteins, dem Nukleotid, bestehen. Url

Die sich daraus ergebende Struktur wird oft mit einer Perlenkette oder mit den Sprossen einer sehr, sehr langen Leiter verglichen. Eine einzige menschliche Zelle enthält etwa 6 Milliarden Nukleotidbausteine in ihren Chromosomen. Url

In der Abbildung ist links der DNA-Grundbaustein und rechts der RNA-Baustein zu sehen. Schauen Sie selbst, ob Sie den Unterschied erkennen können oder nicht: Url

Weiterlesen

Autor: Dr. Ken Biegeleisen, hat Virologie studiert und ist Autor mehrerer Studien über Virologie und DNA/Proteinstruktur Url

Am 13.04.21 erschienen auf: https://www.globalresearch.ca/why-i-wont-take-johnson-johnson-vaccine-scientist-perspective/5742576 Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen