Während das Corona-Narrativ in sich zusammenfällt, bereiten sie bereits die nächste “Pandemie” vor

Von Kit Knightly / OffGuardian Url

Das Coronavirus mag verschwinden, doch die mRNA-Impfstoffe – von Krebs bis AIDS – werden bleiben. Url

Das Corona-Narrativ ist zerschlagen, die Schlacht ist vorbei. Ja, es gibt immer noch vereinzelte Widerstände, kleine umkämpfte Plätze, die noch nicht bereit sind, das Gespenst aufzugeben, doch im Großen und Ganzen lässt das Establishment die Sache auf sich beruhen. Url

Land um Land um Land “lockert” seine Corona-Restriktionen, gibt die Pläne für Impfpässe auf und versucht, “zur Normalität zurückzukehren”. Url

Es scheint, als ob jede Woche ein neuer “Experte” in den Nachrichten auftaucht, der die letzten zwei Jahre damit verbracht hat, uns allen den Tod vorauszusagen, um zu verkünden, dass wir “Corona wie eine Grippe behandeln” sollten. Url

Aber nur weil sie bei Corona nachgeben, heißt das noch lange nicht, dass die Agenda hinter Corona verschwunden ist. Ganz im Gegenteil. Url

Noch während sie versuchen, diese Pandemie zu begraben, bereiten sie die Öffentlichkeit bereits auf die nächste Gesundheitsbedrohung vor – AIDS. Url

Im Dezember erklärte Joe Biden, es sei das Ziel seiner Regierung, “die HIV/AIDS-Epidemie bis 2030 zu beenden”. Eine ähnliche Kampagne, die zur gleichen Zeit im Vereinigten Königreich gestartet wurde, enthält wortwörtlich dieselbe Formulierung. Url

Erst letzte Woche wurde plötzlich berichtet, dass in Europa eine “neue Variante” von HIV zirkuliere, die angeblich “virulenter” und “übertragbarer” sei und “schneller zu AIDS führe”. Url

Gleichzeitig melden die Zeitungen, dass seit Jahren erstmals wieder Heterosexuelle häufiger an HIV erkranken als Homosexuelle und dass sie “stärker von AIDS bedroht” sind, weil sie “spät diagnostiziert” werden. Url

Angesichts dieser “Neuigkeiten” wird in einem Meinungsartikel des Guardian behauptet, wir bräuchten eine “neue Strategie” für den Umgang mit AIDS. Url

Auf diese neue Welle der Angst folgt ein Aufruf von Politikern, Prominenten und allen dazwischen, sich so bald wie möglich einem AIDS-Test zu unterziehen. Url

In einem Video, das die Presse veranlasste, den Geist seiner Mutter Prinzessin Diana zu beschwören, betonte Harry, dass wir alle die “Pflicht” haben, uns auf HIV testen zu lassen, “um andere Menschen zu schützen” und verglich dies mit dem Ausbruch von Corona. Url

“Know your status” (Kenne Deinen Status), heißt es in dem Video. Das wird wahrscheinlich in naher Zukunft ein Hashtag sein. (Ich habe gerade nachgesehen und er ist es tatsächlich schon.) Url

In dieser Angelegenheit legen sie wirklich ein hohes Tempo an den Tag. Url

Während das Problem und die entsprechende Reaktion kaum aus dem Forschungs- und Entwicklungsstadium heraus sind, sprechen sie bereits über die Lösung. Url

Raten Sie mal, was das ist? Url

Wenn Sie “ein weiterer mRNA-Impfstoff” gesagt haben, dann haben Sie gut aufgepasst. Url

Ja, Moderna hat offenbar so viel aus der Herstellung ihres überstürzten und nicht funktionierenden Corona-Impfstoffs gelernt, dass sie bereits einen HIV-Impfstoff herstellen, von dem sie hoffen, dass er ebenso “sicher und wirksam” sein wird. Url

Es ist ein wirklich verblüffender Zufall, dass die klinischen Versuche mit dem HIV-Impfstoff von Moderna genau an dem Tag begannen, an dem die “neue Variante” von HIV in die Schlagzeilen geriet, und in derselben Woche, in der der NHS seine jährliche “HIV-Testwoche” durchführte. Die Welt ist schon seltsam, nicht wahr? Url

Wie auch immer, machen Sie sich bereit, sich für die AIDS-Spritze anzustellen. Url

Oh, und auch für die Krebsimpfung. Url

Die Schlacht um Corona mag langsam zu Ende gehen, doch der Krieg um die mRNA-“Impfstoffe” hat möglicherweise gerade erst begonnen. Url


Autor: Kit Knightly Url

Erschienen am 10.02.22 auf: https://off-guardian.org/2022/02/10/as-covid-crumbles-theyre-already-prepping-the-next-pandemic/ Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Neueste
Älteste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen