Die UN erwägt die Verdunkelung des Himmels, um den Klimawandel zu bekämpfen

Von Igor Chudov Url

Die Vereinten Nationen haben kürzlich einen neuen Bericht veröffentlicht. Darin werden Möglichkeiten vorgeschlagen und erörtert, wie man unseren Planeten durch Verringerung der Sonneneinstrahlung und Verdunkelung des Himmels abkühlen kann. Url

Was hat es damit auf sich? Warum sollte man ausgerechnet das Sonnenlicht blockieren? Das ist schnell erklärt. Url

Die UNO ist besorgt über den Klimawandel. Da die Bemühungen zur Verringerung der CO2-Emissionen ins Stocken geraten sind, sucht die UN nach weiteren Möglichkeiten, die Erde abzukühlen. In dem UNEP-Bericht werden Ideen mit der Bezeichnung “Solar Radiation Modification” (SRM, Modifizierung der Sonneneinstrahlung) vorgestellt, die im Wesentlichen darauf abzielen, das Sonnenlicht zu reflektieren und zu verhindern, dass die Oberfläche unseres Planeten aufgeheizt wird. Url

Hier sind die zentralen Ideen, die die UN in Betracht ziehen wird: Url

  • Injektion von reflektierenden Nanopartikeln/Schwefeldioxid in die Atmosphäre (Injektion von stratosphärischen Aerosolen)
  • Aufhellung tief hängender Wolken über dem Ozean durch Einbringen von Salzpartikeln im Submikronbereich in die Wolken (Marine Cloud Brightening)
  • Einsatz von Weltraumspiegeln, d. h. von vielen riesigen Spiegeln, die zur Reflexion des Sonnenlichts in den Weltraum geschossen werden.

Die UN erklärt, dass der Himmel innerhalb weniger Jahre verdunkelt sein könnte, sollten sich die “globalen Interessengruppen” für dieses Vorgehen entscheiden: Url

SRM ist die einzige Option, die den Planeten innerhalb weniger Jahre abkühlen könnte. Um die globale Erwärmung wirksam zu begrenzen, müsste SRM über mehrere Jahrzehnte bis Jahrhunderte aufrechterhalten werden, je nachdem, wie schnell die Emissionen gesenkt werden und wie viel CO2 entfernt wird. Url

Der Bericht ist ein Lippenbekenntnis zu dem, was unbestreitbar ist: Url

  • Es handelt sich um eine unerprobte globale Intervention
  • Es könnte zu unterschiedlichen Auswirkungen auf bestimmte Regionen kommen

Allerdings können Sie und ich davon ausgehen, dass wir keine sorgfältige, konservative Prüfung solcher Vorschläge durch die UN erwarten sollten, wenn man an die Erfahrungen mit dem “Corona-Impfstoff” denkt. Url

Das Einbringen von Schwefeldioxid in den Himmel war schlecht für uns – jetzt ist es wieder in Ordnung

Dieses Bild führt uns die Technologie zur Verdunkelung des Himmels vor Augen: Url

grafik 254 1
ABBILDUNG 3: Veranschaulichung des am meisten untersuchten SRM-Ansatzes und vielleicht auch des praktikabelsten: die Injektion von Aerosolen in die Stratosphäre.
Quelle: Angepasst von Edwards 2019; Lawrence et al 2018; Caldeira, Bala und Cao 2013.

Der Bericht erklärt: Url

Große Vulkanausbrüche, bei denen große Mengen an Sulfatpartikeln in die Stratosphäre gelangen, sind ein natürliches Analogon für den Einsatz von SRM. So führte beispielsweise der Ausbruch des Mount Pinatubo 1991 zu einer globalen Abkühlung von 0,3-0,5°C im Jahresmittel in den folgenden zwei Jahren. Bei einem SAI-Einsatz würden Aerosole kontinuierlich in die Stratosphäre eingeleitet. Es wird geschätzt, dass kontinuierliche Injektionsraten von 8-16 Tg Schwefeldioxid (SO2) pro Jahr (was ungefähr der geschätzten Injektionsmenge des Mount Pinatubo im Jahr 1991 entspricht) die globale Mitteltemperatur um 1°C senken würden. Ein einsatzfähiges SAI könnte eine globale Abkühlung von 2-5°C bewirken, wenn auch mit abnehmender Rentabilität bei höheren Injektionsraten. Url

Sie sind wahrscheinlich kein Chemiker und ich bin es auch nicht. Schwefeldioxid war jedoch bis vor wenigen Jahrzehnten ein kostenloses Nebenprodukt der Kohle- und Ölverbrennung, das in die Atmosphäre abgegeben wurde. Umweltschützer und Behörden kamen zu dem Schluss, dass Schwefeldioxid ein Schadstoffgas ist, das zum Phänomen des sauren Regens beiträgt und erhebliche Gesundheitsprobleme verursacht. Url

Nachdem man uns versichert hatte, dass Schwefeldioxid schlecht für uns sei, gaben wir Milliarden von Dollar aus, um es aus den Kohle- und Ölemissionen zu eliminieren und Technologien zum Abfangen von Schwefel zu entwickeln, um SO2 von der Atmosphäre fernzuhalten. Url

Jetzt stellt sich heraus, dass Schwefeldioxid gut für uns ist, so dass wir noch mehr ungezählte Milliarden ausgeben müssen, um es in die Atmosphäre zu bringen. Url

Hört sich das für Sie idiotisch an? Url

Ich bin mir jedoch sicher, dass die Investoren mit der “Injektion von Schwefeldioxid in die Atmosphäre” eine ganze Menge Geld verdienen werden, nachdem sie bereits Milliarden mit der “Beseitigung von Schwefeldioxidemissionen” von Kohlekraftwerken verdient haben. Url

Vulkanausbrüche waren natürliche Experimente

Das UN-Dokument weist zu Recht darauf hin, dass Vulkanausbrüche manchmal den Himmel mit Asche oder Schwefel füllen, die Sonne über Jahre hinweg verdunkeln und zu messbaren globalen Abkühlungserscheinungen führen. Als Beispiel wird in dem Bericht der bereits erwähnte Ausbruch des Pinatubo im Jahr 1991 genannt, der unseren Planeten vorübergehend um 0,5 Grad Celsius abkühlte. Url

Es gab jedoch auch schon viel dunklere Seiten der Menschheitsgeschichte, in denen Vulkane katastrophale Klimaveränderungen verursachten. Url

So verursachte beispielsweise der Ausbruch des Huaynaputina in Peru im Jahr 1600 Hungersnöte in Europa und führte zu einem Massensterben. Url

In Russland kam es 1601-1603 zur schlimmsten Hungersnot in der Geschichte des Landes, die zum Sturz des regierenden Zaren führte. Aufzeichnungen aus der Schweiz, Lettland und Estland berichten von außergewöhnlich kalten Wintern in den Jahren 1600-1602; in Frankreich erfolgte die Weinernte 1601 zu spät und in Deutschland sowie im kolonialen Peru brach die Weinproduktion zusammen. In China blühten die Pfirsichbäume erst spät und der Suwa-See in Japan war einer der frühesten Gefrierpunkte seit 500 Jahren. Url

Solche globalen Sonnenverdunkelungsprojekte können also tatsächlich eine globale Abkühlung bewirken, allerdings um den Preis der Vergiftung der Atmosphäre, des sauren Regens und des Zusammenbruchs der Landwirtschaft in mehreren Regionen der Welt. Url

Darüber hinaus wird das blockierte Sonnenlicht die Aufnahme von CO2 durch Pflanzen verhindern, da die Umwandlung von CO2 in Pflanzenmaterial und Sauerstoff Sonnenlicht benötigt: Url

grafik 254 2
Quelle: Wikipedia Photosynthese

Irgendwie stört es die Befürworter der solaren Strahlungsmodifikation nicht, dass das gedämpfte Sonnenlicht die CO2-Bindung (Aufnahme) hemmt und die Nahrungsmittelproduktion verringert. Und wie würden Solarzellen ohne die Sonne funktionieren? Url

Dies sind noch keine sofort umsetzbaren Pläne. In gewisser Weise ist der UN-Bericht ein Sondierungsbericht. Bisher baut noch niemand riesige, Schwefeldioxid ausstoßende Schornsteine oder schießt Spiegel ins All. Url

Die üblichen Akteure, wie Bill Gates, bereiten jedoch die entsprechenden Voraussetzungen dafür vor: Url

Bill Gates denkt über die Verdunkelung der Sonne nach
“Bill Gates denkt über die Verdunkelung der Sonne nach” Quelle: Popular Mechanics

Wenn das für Sie verrückt klingt, geben Sie nicht mir die Schuld! Url

Stellen Sie sich einen hypothetischen Laien namens Charlie vor. Charlie ist ein vernünftiger, fürsorglicher, intelligenter, jedoch nicht sehr gut informierter Mensch, der noch nie etwas von der Verdunkelung des Himmels gehört hat. Charlie hat einen Freund namens Igor, der eine Vielzahl von Nachrichten liest und meist verlässliche Quellen nutzt, z. B. die offiziellen Dokumente der UNEP oder Nachrichtenmagazine wie Popular Mechanics. Url

Wenn nun Igor Charlie darüber informiert, dass einer der reichsten Männer der Welt die Vereinten Nationen davon überzeugt hat, ernsthaft in Erwägung zu ziehen, den Himmel über dem gesamten Planeten zu verdunkeln, den sauren Regen verursachenden Schwefel in die Atmosphäre zu blasen und möglicherweise in einigen Regionen Hungersnöte auszulösen, würde Charlie den Überbringer Igor für einen verrückten Verschwörungstheoretiker halten. Url

“Das ist unmöglich!” würde Charlie sagen. Nimm deinen Aluhut ab, Igor, und fang an zu leben. Das wäre die wahrscheinliche Antwort von Charlie auf solche Nachrichten. Unsere führenden Autoritäten, so würde Charlie behaupten, würden sicher nie auf die Idee kommen, die ganze Welt zu zwingen, solch verrückte Ideen umzusetzen! Url

Das Problem ist, dass diese beunruhigenden Ideen völlig real sind! Dies ist nicht das erste Mal, dass rücksichtslose globale Pläne mit der Unterstützung der UN umgesetzt werden. Url

Dieselben Leute haben die ganze Welt dazu gebracht, sich mit unerprobten Corona-Impfstoffen zu impfen, die nicht langfristig getestet wurden und am Ende nicht funktionierten. Url

Die Verbreitung von Nachrichten über diese Pläne ist deshalb eine Herausforderung, weil die Pläne von Natur aus unsinnig sind. Ich habe solche Herausforderungen bereits früher erörtert und dabei auch die Verdunkelung des Himmels erwähnt. Url

In der Zwischenzeit werden die Weichen dafür gestellt, dass solche Vorschläge Realität werden. Url

Bill Gates spielt nicht herum. Werden seine Pläne zur Verdunkelung des Himmels in die Tat umgesetzt? Url


Autor: Igor Chudov Url

Am 01.03.23 erschienen auf: https://igorchudov.substack.com/p/the-un-discusses-darkening-the-skies Url

Übersetzung: Causalis (Hervorhebungen übernommen) Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen