Die kontroverse Suche nach einem “ansteckenden” Impfstoff

Inhalt [ Anzeigen ]

Von Jess Craig / Natinal Geographic Url

Eine neue Technologie soll Wildtiere daran hindern, Ebola, Tollwut und andere Viren zu verbreiten. Sie könnte die nächste Pandemie verhindern, indem sie die Übertragung von Krankheitserregern von Tieren auf Menschen unterbindet. Url

Stellen Sie sich ein Heilmittel vor, das so ansteckend ist wie die Krankheit, die es bekämpft – ein Impfstoff, der sich im Körper eines Wirts repliziert und auf andere in der Nähe überträgt und somit schnell und einfach eine ganze Bevölkerung vor mikrobiellen Bedrohungen schützen kann. Das ist das Ziel mehrerer Teams auf der ganzen Welt, die kontroverse Forschungsarbeiten zur Entwicklung von sich selbst ausbreitenden Impfstoffen wieder aufgreifen. Url

Ihre Hoffnung ist es, die Übertragung von Infektionskrankheiten unter Wildtieren zu reduzieren und damit das Risiko zu verringern, dass schädliche Viren und Bakterien von Wildtieren auf den Menschen übergehen, wie es nach Ansicht vieler Experten bei dem für die COVID-19-Pandemie verantwortlichen Virus SARS-CoV-2 der Fall war. Url

Weiterlesen

Autorin: Jess Craig Url

Am 18.03.22 erschienen auf: https://www.nationalgeographic.com/science/article/the-controversial-quest-to-make-a-contagious-vaccine Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Neueste
Älteste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen