USA: Datenanalyseprogramm “Project Salus” zerstört die offizielle Darstellung des Impfstoffs und zeigt, dass ADE bei den vollständig Geimpften wöchentlich zunimmt

Von Mike Adams / NaturalNews Url

Ein KI-gestütztes Programm des US-Verteidigungsministeriums namens “Project Salus”, das in Zusammenarbeit mit dem JAIC (Joint Artificial Intelligence Center) durchgeführt wird, hat Daten von 5,6 Millionen Medicare-Versicherten im Alter von 65 Jahren oder älter analysiert. Die Daten stammen von Humetrix, einer Echtzeit-Daten- und -Analyseplattform, die Ergebnisse der Gesundheitsversorgung verfolgt. Die rechtliche Analyse von Thomas Renz von Renz-Law.com ist in einem aktuellen Videointerview zu sehen. Url

Die alarmierenden Ergebnisse zeigen, dass die überwiegende Mehrheit der Covid-Krankenhausaufenthalte bei vollständig geimpften Personen auftritt und dass die Ergebnisse bei den vollständig Geimpften mit jeder Woche schlechter werden. Dies scheint dem Muster der so genannten antikörperabhängigen Verstärkung (ADE) zu entsprechen, bei dem die Behandlungsintervention (mRNA-Impfstoffe) den Gesundheitszustand verschlechtert und zu mehr Krankenhausaufenthalten und Todesfällen führt. Url

Die hier präsentierten Daten widerlegen das offizielle Biden/Fauci-Narrativ, das fälschlicherweise behauptet, Amerika erlebe eine “Pandemie der Ungeimpften”. Die Daten zeigen, dass die Pandemie tatsächlich durch Corona-Impfstoffe beschleunigt wird, während ungeimpfte Personen weitaus bessere Ergebnisse erzielen als geimpfte Personen. Url

Diesen Daten zufolge (siehe unten) ist die bestmögliche Strategie zur Vermeidung von postvakzinen Infektionen und Krankenhausaufenthalten die natürliche Immunität, die sich aus einer vorangegangenen Covid-Infektion ergibt. Url

Salus Humetrix VE Study 01 600

Die vollständige Analyse trägt den Titel “Effectiveness of mRNA COVID-19 vaccines against the Delta variant among 5.6M Medicare beneficiaries 65 years and older” (Wirksamkeit von mRNA Corona-Impfstoffen gegen die Delta-Variante bei 5,6 Millionen Medicare-Begünstigten ab 65 Jahren) und ist vom 28. September 2021. Die Präsentation dieser Daten besteht aus 17 Folien, die auf der Humetric-Website in Präsentationsform zur Verfügung stehen [Anm. d. Ü.: wurde recht schnell wieder gelöscht, lediglich ein Abbild beweist, dass es auf der Webseite zu sehen war] und auch auf den Servern von Natural News in dieser PDF-Version bereitgestellt werden, die sich besser ansehen und ausdrucken lässt. Url

Im Dokument des JAIC-Projekts Salus heißt es: Url

In dieser zu 80% geimpften Bevölkerung über 65 Jahren traten in der Woche bis zum 7. August schätzungsweise 60% der COVID-19-Krankenhauseinweisungen bei vollständig geimpften Personen auf. Url

grafik 2

Bis zum 21. August traten 71% der COVID-19-“Fälle” bei vollständig geimpften Personen auf: Url

In dieser zu 80% geimpften Bevölkerung über 65 Jahren traten schätzungsweise 71% der COVID-19-Fälle bei vollständig geimpften Personen auf. Url

grafik 3

Aus diesen Daten geht hervor, dass bei der Delta-Variante, die sich einer Infektionsrate von 97% nähert, die “Fälle” und Krankenhausaufenthalte bei vollständig geimpften Personen mit jeder Woche deutlich zunehmen. Url

Die wichtigsten Ergebnisse der Analyse von Verteidigungsministerium/JAIC/Projekt Salus/Humetrix

Auf den Folien bezieht sich “VE” auf die Wirksamkeit des Impfstoffs. “Durchbruch” bedeutet, dass der Impfstoff versagt hat und bei einer vollständig geimpften Person Covid diagnostiziert wurde. Viele dieser Personen müssen ins Krankenhaus eingeliefert und auf der Intensivstation behandelt werden (siehe die folgenden Folien). Url

Einige der wichtigsten Ergebnisse der Projekt-Salus-Analyse sind: Url

  • Es ist erwiesen, dass die Wirksamkeit von mRNA-Impfstoffen mit der Zeit nachlässt.
  • Mit jeder Woche, die verstreicht, steigt bei den mit mRNA-Impfstoffen Geimpften das Risiko eines Impfversagens bzw. einer Covid-Infektion, die einen Krankenhausaufenthalt erfordert. Die Analyse zeigt: “Der Wahrscheinlichkeitsfaktor steigt 6 Monate nach der Impfung auf 2,5”.
  • Die natürliche Immunität funktioniert: Eine vorangegangene Covid-Infektion verringert die Wahrscheinlichkeit, dass eine geimpfte Person wegen einer nachfolgenden Infektion ins Krankenhaus muss, erheblich.
grafik 4

Impfversagen steigt innerhalb von 5-6 Monaten nach der Impfung dramatisch

Eine Folie aus der Analyse zeigt, dass die so genannten “Durchbruchsinfektionen” – Impfstoffversagen – mit der Zeit zunehmen und sich die Zahl der Durchbruchsinfektionen bei denjenigen, die vor 5-6 Monaten geimpft wurden, gegenüber denjenigen, die erst vor 3-4 Monaten geimpft wurden, fast verdoppelt. Url

Diese Daten enden am 21. August 2021 aber der Trend scheint sich nicht abzuflachen. Da jede Woche weitere Daten zu dieser Analyse hinzukommen, scheint es fast sicher, dass die Durchbruchsinfektionsraten bei geimpften Personen im Laufe der Zeit weiter ansteigen werden. Wir wissen noch nicht, was 9 Monate nach der Impfung passieren wird aber diese Daten geben Anlass zu ernster Sorge. Url

grafik 5

Das folgende Diagramm zeigt, dass sowohl die Impfstoffe von Pfizer als auch von Moderna im Laufe der Zeit dasselbe Muster der zunehmenden “Durchbruchs”-Infektionsraten aufweisen. Beachten Sie den Aufwärtstrend aller Balken in diesem Diagramm, was bedeutet, dass beide mRNA-Impfstoffe den gleichen Anstieg der Infektionen unter den vollständig Geimpften bewirken: Url

grafik 6

Sobald sich die Delta-Variante durchgesetzt hatte, traten 71% der COVID-19-“Durchbrüche” unter den vollständig Geimpften auf

Wie das folgende Schaubild zeigt, waren 71% der COVID-19-“Fälle” Durchbruchsfälle (Impfversager), sobald die Delta-Variante eine Verbreitung von 90% unter den Infizierten erreicht hatte. Url

Die Autoren dieses Dokuments weisen darauf hin, dass Personen, die geimpft wurden, erst zwei Wochen nach der Injektion als “geimpft” gelten, was bedeutet, dass Infektionen, Krankenhausaufenthalte und Todesfälle, die zwischen 0 und 14 Tagen aufgetreten sind, in diesem Datensatz nicht berücksichtigt werden. Url

In Wirklichkeit bedeutet dies, dass der Prozentsatz der “vollständig geimpften” Personen, bei denen es zu Durchbruchsinfektionen, Krankenhausaufenthalten und Todesfällen kommt, wesentlich höher ist als in diesen Daten angegeben. Wenn sie eine Rate von 71% behaupten, könnte sie in Wirklichkeit eher bei 80% oder sogar 90% liegen, aber wir wissen es nicht genau, weil sie alle negativen gesundheitlichen Folgen in den ersten zwei Wochen nach der Impfung verschweigen (indem sie behaupten, diese Menschen seien “ungeimpft”, was eine bewusste Täuschung ist, mit der versucht wird, die schädlichen Auswirkungen der Impfstoffe zu verbergen). Url

grafik 7

Ethnische Gruppen am stärksten betroffen: amerikanische Ureinwohner, Hispanoamerikaner und Schwarze

Schließlich zeigt eine erschreckende Folie in dem Datensatz, dass einer der größten Risikofaktoren für einen Krankenhausaufenthalt nach einer Impfung einfach darin besteht, dass man indianischer Abstammung ist. Den Daten auf dieser Folie zufolge ist die Wahrscheinlichkeit, nach einer Impfung ins Krankenhaus eingeliefert zu werden, bei amerikanischen Ureinwohnern um etwa 50% höher als bei anderen ethnischen Gruppen wie den Weißen. Url

Hispanoamerikaner haben ein etwas geringeres Risiko, das etwa 40% höher zu sein scheint. Schwarze haben ein etwa 25% höheres Risiko. Url

Warum ist dies der Fall? Die in die biologische Waffe SARS-CoV-2 – über Fauci, Daszak und das NIH – eingebrachten Gain-of-Function-Eigenschaften zielen auf ACE2-Rezeptoren ab, die in den Zielorgansystemen vieler Minderheitengruppen wie der amerikanischen Ureinwohner, Hispanoamerikaner und Schwarzen in höherer Dichte vorhanden sind. Dies hat viele Beobachter zu der Schlussfolgerung veranlasst, dass das Covid-Spike-Protein – das im Körper derjenigen entsteht, die sich mRNA-Impfstoffe verabreichen lassen – eine rassenspezifische Biowaffe ist, mit der die Entvölkerung von Minderheitengruppen erreicht werden soll. Louis Farrakhan, der Anführer der Nation of Islam, hat beispielsweise viele Anstrengungen unternommen, um seine Anhänger darauf aufmerksam zu machen. Diese Daten aus dem hier gezeigten Dokument des Verteidigungsministeriums / JAIC / Project Salus scheinen die Plausibilität solcher Theorien zu unterstützen. Url

Weitere Risikofaktoren, die die Wahrscheinlichkeit eines Krankenhausaufenthalts nach einer Impfung stark erhöhen, sind Niereninsuffizienz (ESRD), krankhafte Fettleibigkeit, chronische Lebererkrankungen oder eine Chemotherapie. Url

grafik 8

Natürliche Immunität bietet nachweislich Schutz vor künftigen Krankenhausaufenthalten

Schließlich zeigen die in diesem Dokument präsentierten Daten, dass die natürliche Immunität – aufgeführt als “Prior Covid-19” – das Risiko einer Krankenhauseinweisung nach einer Corona-Impfung erheblich verringert. (Siehe Folie oben.) Url

Das bedeutet, dass die sicherste Methode zur Gewährleistung eines sicheren Ergebnisses der Corona-Impfung darin besteht, vor der Impfung eine Covid-Infektion durchzumachen. Dadurch wird das Risiko negativer gesundheitlicher Folgen drastisch reduziert. Url

Andererseits: Wenn jemand bereits an Covid erkrankt ist, warum sollte er dann überhaupt einen Impfstoff benötigen? Wenn überhaupt, dann zeigen diese Daten, dass jeder, der sich für eine Corona-Impfung entscheidet, die falsche Wahl trifft, wenn er Infektionen, Krankenhausaufenthalte oder Todesfälle vermeiden will. Url

Die natürliche Immunität erweist sich einmal mehr als der wirksamste Status, der die negativen Folgen reduziert. Url

Schlussfolgerung

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass diese Daten des Verteidigungsministeriums / JAIC die falsche Darstellung von Biden, Fauci, Walensky und anderen “Autoritäten”, die immer noch versuchen, die amerikanische Bevölkerung in den Glauben zu versetzen, dass die Krankenhäuser mit ungeimpften Menschen gefüllt sind, absolut widerlegen. In Wirklichkeit ist die überwiegende Mehrheit der Krankenhausaufenthalte und Todesfälle bei denjenigen zu verzeichnen, die vollständig geimpft wurden, wie die 5,6 Millionen Menschen zeigen, die in diesem speziellen Datensatz (Medicare) untersucht wurden. Url

Das bedeutet, dass die Impfstoffe das Immunsystem in den folgenden Monaten allmählich schädigen und die Geimpften dadurch viel anfälliger für spätere Infektionen werden. Url

Dies ist die eigentliche Definition von ADE (antikörperabhängigen Verstärkung), vor der viele Experten wie Dr. Sherri Tenpenny gewarnt haben. Nun scheint es, dass ADE nicht mehr nur eine Theorie ist, sondern ein bestätigtes Phänomen, das sich in offiziellen Medicare-Daten widerspiegelt. Url

Rechtsanwalt Thomas Renz sagte heute gegenüber Natural News, dass diese Daten nicht nur dazu führen sollten, dass die FDA die EUA [Notfallzulassung] und den Zulassungsstatus des mRNA-Impfstoffs widerruft, sondern dass die FDA, Fauci und die Top-Manager von Big Pharma gemäß dem RICO Act wegen Erpressung und organisiertem Verbrechen verklagt werden sollten. Url


Autor: Mike Adams Url

Am 01.10.21 erschienen auf: https://www.naturalnews.com/2021-10-01-ai-powered-dod-data-analysis-program-project-salus-shows-ade-accelerating-fully-vaccinated.html Url

Übersetzung: Quer gedacht (Hervorhebungen übernommen) Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen