Nobelpreisträger Luc Montagnier warnt, dass der Corona-Impfstoff zu “neurodegenerativen Krankheiten” führen kann

Von Renee Nal / RAIR Foundation Url

Der prominente Virologe Luc Montagnier widersprach auch einem Internet-Gerücht, das wahrscheinlich von seiner zuerst aus dem Französischen übersetzten Einschätzung bei der RAIR Foundation USA ablenken sollte, dass der Coronavirus-Impfstoff die Ursache für die Varianten sei. Url

In einem beeindruckenden Interview äußerte sich der Nobelpreisträger Luc Montagnier sehr besorgt über die mittelfristigen, langfristigen und sogar generationenübergreifenden Folgen der Corona-Impfung. Url

Montagnier warnte davor, dass “neurodegenerative Erkrankungen” eine mögliche Nebenwirkung des Coronavirus-Impfstoffs sind, und sagte unmissverständlich, dass er über die weit verbreitete Impfung von Kindern “empört” sei. Url

Der prominente Virologe widersprach auch einem Internet-Gerücht, mit dem wahrscheinlich von seiner zuerst aus dem Französischen übersetzten Beobachtung bei der RAIR Foundation USA abgelenkt werden sollte, dass der Coronavirus-Impfstoff die Ursache für die Varianten sei. Url

Prof. Montagnier stellte in dem Interview mit dem Journalisten Xavier Azalbert von France Soir klar, dass die Gerüchte über seine Beobachtungen im Zusammenhang mit dem Impfstoff zwar unwahr sind, seine Kritik an dem Impfstoff jedoch sehr wohl zutreffend ist. Url

Montagnier sagte unter anderem: Url

“Wir befinden uns auf unbekanntem Terrain und verkünden Pflichtimpfungen für alle. Das ist Irrsinn. Es ist ein Impfwahnsinn, den ich absolut verurteile.” Url

Er erklärte, er sei “nicht auf der Suche nach Kontroversen, sondern nach der Wahrheit”. Url

Aus einem Ausschnitt des Interviews, der exklusiv für die RAIR Foundation USA übersetzt wurde, geht hervor, dass Prof. Montagnier “empört” darüber ist, dass die weit verbreitete Impfung von Kindern schreckliche Folgen für die nachfolgenden Generationen haben könnte. Url

Er führt das Beispiel des Herbizids Glyphosat an, das in einem als “generationsübergreifende epigenetische Vererbung” bekannten Prozess an zukünftige Generationen weitergegeben werden kann. Url

“Jüngste Studien zu Glyphosat haben gezeigt, dass es epigenetische Effekte gibt”, erklärt Prof. Montagnier. “Das bedeutet, dass Menschen, die Glyphosat mit ihrer Nahrung aufnehmen, etwas weitergeben, das sich auf künftige Generationen auswirken wird. Ihre Kinder, Enkel und Urenkel werden darunter leiden”, fuhr er fort. Url

Der Nobelpreisträger erklärte, dass die “Messenger-RNA” ohne eine angemessene Studie katastrophale Folgen haben könnte. Er sagte: Url

“Diese Messenger-RNA, die heute mit Impfstoffen injiziert wird, kann Auswirkungen auf künftige Generationen haben, die unentdeckt bleiben, wenn wir nicht nach ihnen suchen.” Url

Eine weitere Sorge, die Montagnier äußert, ist die Möglichkeit von Nebenwirkungen der Impfstoffe, die in “fünf bis zehn Jahren” im Zusammenhang mit “neurodegenerativen Erkrankungen” auftreten könnten. Url

Neurodegenerative Erkrankungen sind “ein Überbegriff für eine Reihe von Erkrankungen, die in erster Linie die Neuronen im menschlichen Gehirn betreffen” und werden als “unheilbare und beeinträchtigende Zustände beschrieben, die zu einer fortschreitenden Degeneration und/oder zum Absterben von Nervenzellen führen.” Url

Montagnier stellt fest, dass es “Sequenzen in der RNA des Coronavirus gibt, die den Prionen-Sequenzen ähneln” und daher “die natürlichen Proteine im Gehirn durcheinanderbringen und sie so verändern, dass Prionen entstehen.” Url

In einem Forschungsartikel mit dem Titel “Veränderungen in der RNA-Editierung definieren die Manifestation von Prionenkrankheiten” wird erklärt, dass “Prionenkrankheiten tödliche neurodegenerative Erkrankungen sind, die durch eine schnell fortschreitende Demenz gekennzeichnet sind.” Url


Am 29.05.2021 erschienen auf: https://rairfoundation.com/nobel-laureate-luc-montagnier—warns-covid-vaccine-may-lead-to-neurodegenerative-illness-video/ Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

2 Kommentare
Neueste
Älteste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen