Mainstream-Medien warnen vor einer “Dreifach-Pandemie” in diesem Winter – was steckt wirklich hinter dem RSV-Hype?

Während Influenza, RSV und COVID-19 für bestimmte Risikopersonen problematisch und gefährlich sein können, sind die damit verbundenen Gesamtrisiken für die meisten vernachlässigbar – doch “Angst verkauft sich gut” und Big Pharma verkauft damit mehr Impfstoffe. Url

Von Dr. Joseph Mercola / The Defender Url

Zusammenfassung

  • Den Mainstream-Medien zufolge nehmen die Krankenhauseinweisungen wegen Atemwegsinfektionen zu, und “Experten” warnen vor einer möglichen “Dreifach-Pandemie” in diesem Winter, da COVID-19, die saisonale Grippe und das Respiratorische Synzytialvirus (RSV) im Umlauf sind.
  • Die Centers for Disease Control and Prevention (CDC) melden einen Anstieg der Neuaufnahmen von Patienten mit bestätigtem COVID-19 um 1%. Maine, das landesweit eine der höchsten COVID-19-Raten aufweist, hat die meisten COVID-19-Krankenhauseinweisungen zu verzeichnen. Auch die RSV-Fälle sind für die Jahreszeit ungewöhnlich hoch.
  • “Gesundheitsexperten” fordern nun wieder freiwilliges Tragen von Masken in Innenräumen, obwohl alle in den letzten drei Jahren gesammelten Beweise bestätigen, dass Masken die Ansteckung und Verbreitung von Viren nicht verhindern können.
  • Die ersten RSV-Impfstoffe für Schwangere, Neugeborene und Senioren sind bereits in der Entwicklung. Einige von ihnen basieren auf der mRNA-Technologie.
  • Bislang konnte noch kein Impfstoff gegen RSV entwickelt werden, da die Impfstoffe immer wieder dazu neigten, die Krankheit zu verschlimmern, ein Phänomen, das als antikörperabhängige Verstärkung (ADE) bekannt ist.
Weiterlesen

Autor: Dr. Joseph Mercola Url

Am 07.11.22 erschienen auf: https://childrenshealthdefense.org/defender/tripledemic-rsv-covid-influenza-mainstream-media-cola/ Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

0 Kommentare
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen