Der Pandemie-Vertrag ist eine grassierende Plage

Von Dr. Joseph Mercola Url

Zusammenfassung

  • Die globalistische Kabale will die Gesundheitssysteme weltweit monopolisieren, wobei ein heimlicher Angriff in Form eines internationalen Pandemievertrags, der von der Weltgesundheitsorganisation vorgeschlagen wurde, bereits im Gange ist.
  • Der Pandemie-Vertrag stellt eine direkte Bedrohung für die Souveränität der Nationen dar, Entscheidungen für sich und ihre Bürger zu treffen, und würde die Demokratie überall aushöhlen. Der Vertrag würde die WHO nicht nur dazu ermächtigen, COVID-Impfungen und Impfpässe weltweit vorzuschreiben, sondern er könnte auch die Macht der WHO auf die gesamte Gesundheitspolitik weltweit ausweiten.
  • Der Vertrag würde der WHO auch die Befugnis geben, Gesundheitsinformationen weltweit zu zensieren. Das wäre katastrophal, denn die WHO hat eine lange Geschichte von Korruption und gesundheitspolitischem Versagen, die untrennbar mit Interessenkonflikten verbunden sind.
  • Wenn Menschen durch die Gesundheitspolitik der WHO zu Schaden kommen, gibt es keine Rechenschaftspflicht, da die WHO diplomatische Immunität genießt.
  • Bill Gates, der zweitgrößte Geldgeber der WHO, hat auch die Durchführung von Pandemieübungen finanziert, darunter Event 201 und die von der Nuclear Threat Initiative durchgeführte Übung zur internationalen Reaktion auf vorsätzliche biologische Zwischenfälle. Bei diesem Szenario ging es um die absichtliche Freisetzung einer gentechnisch veränderten Biowaffe – einer Lungenpest – gegen die es keine Behandlung gibt. Beide Übungen fanden im Jahr 2019 statt.
Weiterlesen

  Url

Autor: Dr. Joseph Mercola Url

Am 30.03.22 erschienen auf: articles.mercola.com/sites/articles/archive/2022/03/30/who-pandemic-treaty.aspx (nicht mehr verfügbar | ersatzweise PDF) Url

Übersetzung: Quer gedacht Url

Abonnieren
Benachrichtige mich bei

1 Kommentar
Neueste
Älteste Bewertungen
Inline Feedbacks
Alle Kommentare anzeigen